... in Thailand - Eine Rundreise mit noch offenem Ende

Hi,

da sind wir wieder.
Und endlich, wirklich endlich sind wir wieder auf grosser Reise. Zwei Jahre Pandemie haben uns daran gehindert, die Welt zu entdecken und zu reisen.
Und Thailand macht es möglich. Thailands "Sandbox" Programm ermöglicht es Touristen aus aller Welt, wieder unterwegs zu sein, um etwas zu entdecken oder einfach in paradiesischer Umgebung zu relaxen ohne grosses Risiko einzugehen.
Es braucht etwas Vorbereitungszeit. Aber wer liebt es nicht, vor lauter Vorfreude auf eine Reise, den Papierkram zu erledigen. 

Benötigt werden:

- der "Thailand Pass",
- sämtliche Impfdokumente (denn ohne Impfung kommst du hier nicht rein),
- 2 vorgebuchte PCR Tests in Thailand (1. und 5. Tag),
- einen PCR Test max 72h vor Abflug(hier benötigt ihr eine englischsprachiges     Dokument, welches das Datum des Tests und das negative Ergebnis beinhaltet), eine Flugbuchung (in unserem Fall One Way),
- ein 7tägige SHA Plus Hotel Buchung und
- eine Krankenreiseversicherung mit einer Covid Abdeckung über CHF 50'000 (hier braucht ihr von der Versicherung einen englischen Ausdruck mit der ausdrücklichen Erwähnung der Abdeckung von Covid-19).

Wir empfehlen euch ALLE! Dokumente auszudrucken und sie in Papierform mitzunehmen.

Alles erfolgreich durchgeführt könnt ihr auch schon die Koffer oder den Rucksack packen und losfliegen. Wir buchten einen Flug mit Edelweiss - dieser fliegt immer Sonntags mit einem Airbus 340 von Zürich direkt nach Phuket. In Thailand angekommen geht alles sehr speditiv von statten.




Bei der Ankunft werden vorab alle nötigen Papiere dreimal kontrolliert, ihr passiert die Gesundheitskontrolle, den Zoll - bekommt automatisch die Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen, holt euer Gepäck und beim Verlassen des Flughafens wird ein PCR Test gemacht. Ohne Warten und Schlange stehen.
Danach wartete unser gebuchter Fahrer zum Hotel auf uns.

Mittlerweile ist es auch wieder möglich mit dem "Test & Go" Programm einzureisen. Dies wurde seit heute, 01.02.2022, wieder zugelassen.
In unsere Fall ging es danach mit dem gebuchten Airporttransfer zum Bootsanleger, wo uns ein kleines Motorboot zu unserem Hotel auf der von Phuket benachbarten Insel "Coconut Island" brachte. 


Wir suchten uns das "The Village Coconut Beach Resort" mit einem Bungalow und eigenem Pool aus. Man weiss ja nie - ist man positiv, muss man schliesslich im Hotelzimmer bleiben. Und so hatten wir wenigstens einen eigenen Aussenbereich mit Pool.



Aber unser Test war negativ und das Ergebnis bereits nach 6 Stunden vorhanden. So waren wir schon ab dem ersten Tag frei, die Insel zu erkunden. Nun sind für eine Woche auf Phuket in "Quarantäne" und können gemütlich die Insel und das umliegende Meer erkunden - gibt Schlimmeres, oder?
Am 5. oder 6. Tag müsst ihr euren zweiten Test durchführen. Ist dieser auch negativ, seid ihr frei durch ganz Thailand zu reisen.

Es ist der 31.01.2022, wir sind seit gut 30h unterwegs und auf den Beinen, so dass wir nach einem richtig guten thailändischen Abendessen, ein paar Schwüngen im eigenen Pool und dem ersten Sundowner Cocktail gegen 21 Uhr einschliefen.

Warum diese Reise ein offenes Ende hat? 
1) haben wir nur einen Hinflug gebucht... 
2) wissen wir noch nicht, wann und von wo wir zurückfliegen
3) hoffen wir immer noch auf die Möglichkeit, unsere Familie in Vietnam zu besuchen. Vietnam hat seine Grenzen, Corona bedingt, immer noch geschlossen. Wir wollen aber keine Möglichkeit unversucht lassen, um Dung und seine Familie wieder in unsere Arme schliessen zu können (siehe auch
Teemotion unterwegs... in Vietnam)