Freut Euch mit uns auf Weihnachten: 10% Rabatt ab 80CHF mit dem Gutscheincode: XMAS22

... in Thailand - Tag 26 bis 28 - Bangkok

Bangkok - Thailands Hauptstadt und mit über 8 Millionen Einwohnern, die mit Abstand grösste Stadt Thailands. Bangkok ist kulturelles, wirtschaftliches und politisches Zentrum des Landes und beherbergt Universitäten, Hochschulen und Paläste sowie mehr als 400 Wats (Wikipedia) und ist zudem der wichtigste Verkehrsknotenpunkt des Landes.
altes Bangkok
moderne Hochhäuser in Bangkok
künstlerisch gestaltete Hauswand in Bangkok
Bangkok - ein Netz aus Wasserstrassen und Kanälen, Hochhausschluchten und niedrig gedrungenen Häusern. Ein Wirrwarr an Vierteln ohne erkennbares Stadtzentrum. Eine Stadt, in der du als Fussgänger wirklich das Ende der Nahrungskette bist. Autoschlangen ziehen durch die Strassen und verpesten mit ihren Abgasen die Luft.
unterwegs mit dem Tuk Tuk
Bangkok - eine Stadt mit massiven Umweltproblemen, die an jeder Strassen- und Kanalecke sichtbar, spürbar und riechbar sind. Jeder 7. Bewohner leidet mittlerweile an den Folgen (Wikipedia). Vor allem in den Kanälen schwimmt alles, was man sich dort nicht wünscht - organischer Müll, Plastikflaschen, Styropor in allen Formen und Grössen, tote Fische.
moderne Brücke über den Fluss
Bangkok - so exotisch anziehend wie abstossend. Und dennoch eine kulinarische Hochburg, in der du alles essen kannst, was deiner Vorstellung entspringt. Jede Küchenart ist hier vertreten - von einfacher Strassenküche bis hin Restaurants mit Sterne Niveau, von thailändisch über hawaiianisch bis hin zu europäisch/amerikanisch.
junge Banbussprossen
eingelegte Lotuswurzel
frischer Fisch
Bangkok - der Abschluss unserer Reise, der es uns leicht macht, dieses sonst so wunderschöne Land zu verlassen. Es gibt viele Grossstädte in dieser Welt, wo wir uns vorstellen können für einige Zeit zu leben. Bangkok gehört definitiv nicht dazu.
Übersicht über BangkokWir verbringen zwei Nächte in dieser Stadt und durchstreifen die Strassen, einigen touristischen Highlights auf der Spur. 

1. Wat Arun - der Tempel der Morgenröte
Wat Arun
bewachtes Tor von Wat Arun
Detail Wat Arun2. Wat Pho - Königlicher Tempel Erster Klasse
liegender Buddha im Wat Pho
Nahaufnahme des Kopfes vom liegenden Buddha im Wat Pho
3. Lucky Buddha
lachender Buddha - ein Glücksbringer für viele Gläubige
4. Trainmarket
Trainmarket bevor der Zug kommt
Trainmarket - der Zug kommt
5. Floating Market
Floating Market - ein Eisverkäufer auf dem Boot
Floating Market - Badeszene im Dorf - gebadet wird, wo gewaschen und abgewaschen wird
Dorf beim Floating Market
Und damit endet unsere Reise und auch unser Blog. Es war wieder wunderschön, auch wenn wir kürzer unterwegs waren als geplant. Doch leider hatten wir nicht das Glück, dass Vietnam seine Grenzen rechtzeitig geöffnet hat. Leider kam es zu keinem emotionalen Wiedersehen mit unserer 'Familie' in Hanoi, die so sehnsüchtig wie wir darauf warten, dass wir uns in die Arme schliessen können.

Von Corona sind wir während unserer Reise kaum beeinträchtigt worden. Für die Menschen in Thailand ist es keine Einschränkung, sich nicht mit Handschlag zu begrüssen oder eine Maske zu tragen. Und auch wir waren häufig nicht böse, dass wir die Masken überall tragen 'mussten'. Manche Abgase oder Insekten will man einfach nicht in seinem Gesicht haben.

Thailand ist landschaftlich ein sehr schönes Land. Und auch die Menschen sind offen und freundlich und haben sich sichtlich über Touristen gefreut. Jedoch den Zauber, den es vor 10 Jahren hatte - wo noch viel mit Blüten dekoriert wurde und es überall nach Zitronengras roch - den hat es verloren. Und ich denke, es wird eine Weile brauchen, bis die Wirtschaft sich erholt und die vielen leerstehenden Strassenstände, Geschäfte und Bürogebäude wieder besetzt sind. 

Und nun wo die Welt dachte, langsam die Krise überwunden zu haben, steht auch schon die nächste direkt vor unserer Haustür. Wir sind mit einem mulmigen Gefühl zurück geflogen und auch bei den Thais ist der Krieg ein wichtiges Thema. Seit Ausbruch wurden wir ohne Scheu bei jeder Gelegenheit darauf angesprochen. Ich hoffe sehr, dass wir alle auch diesen Part der Geschichte unbeschadet überstehen werden.

Vielen Dank für's Lesen und bis bald!

 

Ab 80CHF kannst Du den Code XMAS22 benutzen, um 10% auf Deine Bestellung zu erhalten.

Warenkorb

kein Produkt mehr verfügbar

Dein Warenkorb ist leer